Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
html> Hommes Ersatteile BMW R75 Zündapp KS 750 Forum Zündapp KS 750 und BMW R75 Seiten von H-P Hommes Neue Seite 1 Neue Seite 1 Neue Seite 1 Zündapp KS 750 und BMW R75 FORUM

Neu aus verschiedenen Archiven
BMW-Rundschreiben von 1942

mit Kommentar
 
Videos zur
Zündapp KS 750 + BMW R75
 

 ARCHIV
 ZÜNDAPP  KS 750

 ARCHIVE
 BMW R75

Hallo Zündapp KS 750 und BMW R75 Freunde
  Wenn Du für die Antwort eine E-Mail Adressen angibst, dann löschen wir deinen Beitrag.  
Sonst können alle anderen immer nur die Fragen lesen, erhalten aber zu der Frage keine Antwort.

 
Wir löschen auch alle Links zu gewerblichen Seiten. 
www.pointsale.de

Neue Seite 2

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 879 mal aufgerufen
 FRAGEN DIREKT AN HANS-PETER HOMMES
Krähenkopp Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 19

14.02.2009 22:56
original Kurbelwelle KS750 Antworten

Hallo Herr Hommes,

ich habe einen KS750 Motor gekauft, welcher laut dem Verkäufer schon seit den 50er Jahre nicht mehr funktioniert.
Er sollte aber nicht an der Kurbelwelle "erkrankt" sein sondern der Zündmagnet sollte ausgefallen sein. Da es keine Ersatzteile gab wurde das Fahrzeug in seine Einzelteile zerlegt. Zum Glück nicht in Sämtliche.
Wenn ich ehrlich sein soll glaubte ich nicht an diese Geschichte.

Jetzt habe ich angefangen den Motor zu zerlegen.
Nachdem ich Köpfe und Zylinder abmontiert hatte kam das große Staunen.
An den Zylindern sind von außen viele Rippen abgebrochen, innen keinerlei Klemmspuren oder andere Beschädigungen, die Kolben ebenfalls.
Die Pleuellager weisen absolut kein Höhenspiel auf. Die Welle läuft sehr leicht und ohne Spiel in ihren Lagern.
Nockenwelle und Lager keine Schäden. Stößel und Stößelführung absolut top.
Da scheint die Geschichte doch zu stimmen.

Auf Grund des Zustands der Kurbelwelle würde ich diese jetzt gerne weiterverwenden.

Ist es vorteilhaft trotzdem die von Ihnen angebotene stärkere Ölpumpe inkl. Filter zu einzubauen?
Kann ich die orig. Pleuellager einfach auseinanderschrauben und wieder zusammensetzen, oder gibt es dabei etwas zubeachten?
Kann ich die orig. Pleuelschrauben wiederverwenden, oder sind das auch Dehnschrauben?
Oder ist es vielleicht besser die Welle gar nicht auszubauen?

Gruß
Steffen

hphommes ( Gast )
Beiträge: 473

15.02.2009 00:18
#2 RE: original Kurbelwelle KS750 Antworten

Ist es vorteilhaft trotzdem die von Ihnen angebotene stärkere Ölpumpe inkl. Filter zu einzubauen?

Ja, auf jeden Fall wechseln, da wir heute legierte Öle haben die brauchen einen Papierfilter um den Schmutz rauszufiltern.

Kann ich die orig. Pleuellager einfach auseinanderschrauben und wieder zusammensetzen, oder gibt es dabei etwas zubeachten?

Die Nadelkäfige sollten in gleicher Position auch wieder eingebaut werden.

Kann ich die orig. Pleuelschrauben wiederverwenden, oder sind das auch Dehnschrauben?

Kannst Du wiedervervenden

Oder ist es vielleicht besser die Welle gar nicht auszubauen?

Ich würde ausbauen und prüfen. Die Nadeln müssen saugend in den Käfigen sitzen. Es gab schlechte Käfige die waren schnell verschlissen. Dann hat es keinen Zweck das so zu belassen. Das gibt dabnn den teuren Chrash.

mit besten Grüßen

hphommes

 Sprung  
Z Ü N D A P P - CLUB
Clubseiten
Literatur für Militärfahrzeuge
Ersatzteillisten, Instandsetzungsanleitungen

Manuals for German Military vehicles

BMW R75
+

ZÜNDAPP KS 750
Wehrmachtsgespann

Zu den MERKBLÄTTERN
Zündapp KS 750 + BMW R75

 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen