Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Hommes Ersatteile BMW R75 Zündapp KS 750 Forum Zündapp KS 750 und BMW R75 Seiten von H-P Hommes Neue Seite 1 Neue Seite 1 Neue Seite 1 Zündapp KS 750 und BMW R75 FORUM
 BMW R75 BUCH
- In Deutsch Nr. 6666
- In English No. 6666-GB

  Information  
 ZÜNDAPP KS 750 BUCH
- In Deutsch Nr. 1000-2
- In English No. 1000-GB

 
  Information
Videos zur
Zündapp KS 750 + BMW R75
 

 ARCHIV
 ZÜNDAPP  KS 750

 ARCHIVE
 BMW R75

Hallo Zündapp KS 750 und BMW R75 Freunde
  Wenn Du für die Antwort eine E-Mail Adressen angibst, dann löschen wir deinen Beitrag.  
Sonst können alle anderen immer nur die Fragen lesen, erhalten aber zu der Frage keine Antwort.

 
Wir löschen auch alle Links zu gewerblichen Seiten. 
www.pointsale.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.715 mal aufgerufen
 HIER geht es zum allgemeinen Forum!
Seiten 1 | 2
Stefan90 Offline

WH Gespannfahrer


Beiträge: 31

02.02.2018 06:15
#16 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Zersägte KS Gehäuse sind wohl keine Seltenheit.
Bei der KS wird erst die Kurbelwelle eingesetzt und dann die Pleule aufgeschraubt.
Den Mangel an originalen KS Wellen verschuldet, wurden die Gehäuse geteilt um gepresste Kurbelwellen einsetzen zu können.

Aber ob man das wieder anständig hinbekommt, kann ich mir nicht vorstellen.
Wenn dann nur mit einen enormen Aufwand.

Tacderas Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 21

02.02.2018 11:50
#17 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

nicht verzagen, Hommes fragen:

http://www.wehrmachtsgespann.de/news/mer...-Schweissen.htm


Grüße
Hermann

Panzerfahrerklaus Offline

WH Gespannfahrer


Beiträge: 31

05.02.2018 02:53
#18 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Das gibt verschiedene Gründe warum man die Gehäuse zerschneidet .... einige schneiden sie vorn auf um bmw Wellen reinzukriegen usw.

Jedoch ein komplettes in 2 geschnittenes Gehäuse wieder zusammen zu Schweißen ist an sich fast so viel Aufwand wie ein neues zu Gießen. Alle Lagersitze sind danach hinüber ... der Verzug ist viel zu hoch und der Wärmeeintrag der Lokal aufgebracht wird sorgt einfach für den Kompletten Verzug der meisten Flächen und Passungen ... zudem zerschnittene Lagersitze komplett neu Gespindelt werden müssen. Oftmals passt dann der Stirnradabstand nicht mal mehr usw....

Ich persönlich finde es traurig das vermittelt wird man könne Gehäuse so rückstandslos reparieren ... und das einige das auch noch glauben das soetwas einfach so leicht funktioniert

Aber schön das ich mal eure Meinung im Forum wahrnehmen durfte ...
Ich selbst mache die Videos um Anderen die selbst schrauben zu helfen... den jeder fängt mal an zu schrauben... und um auch die Angst vor der Materie zu nehmen ... man muss kein supertoller Oberexperte sein um das alles ordnungsgemäß zusammen zu schrauben ... denn wenn man genau drüber nachdenkt, ist die Technik beherschbar und einfach ... unser Gespanne laufen konstruktiv am Leistungsminimum mit den einfachsten und robustesten Prinzipien ... und machen wir uns nichts vor wir kochen alle nur mit Wasser...

Gruß Markus

hphommes ( Gast )
Beiträge: 453

13.04.2018 18:31
#19 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo Markus

Ich halte mich hier normal raus.
Aber wenn Du hier eine Werbeseite für dich aufmachen möchtest, dann hab ich da was gegen.

Deine Worte zitiert:
Ich persönlich finde es traurig das vermittelt wird man könne Gehäuse so rückstandslos reparieren ... und das einige das auch noch glauben das soetwas einfach so leicht funktioniert.


Damit sagst du doch, dass ich hier etwas behaupte was nicht stimmt.
Weil Du es vielleicht nicht kannst, heißt das noch lange nicht das ich es nicht kann.



Halt dich an die Spielregeln und unterstelle anderen nicht etwas aus eigener Vorteilssuche.
Habe letztes Jahr noch zwei zerschnittene Gehäuse in Mannheim gekauft und wieder zusamengefügt und das ohne Verzug.
Ist einfach als Du denkst.
Man muß nur wissen wie.

mit besten Grüßen

hphommes

hphommes ( Gast )
Beiträge: 453

13.04.2018 18:44
#20 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo Markus und auch diese Behauptung ist entstellt von Dir.

Mein Beitrag:
Wir hatten den Motor aus Kanada zur Reparatur erhalten.
Das Gehäuse war nicht zu verwenden.
Wir mussten ein Originales besorgen.
Stimmten zu viele Maße nicht.

Das Problem war das es kein Kokillen- sondern ein Sandguss ist. Alles dicker und ungenau.

Hier steht warum der Sandguss nicht funktioniert hat. Alles Dicker und ungenau.

Du willst mir aber unterstellen das ich ohne Sachverstand behauptet habe, dass ein guter Sandguss überhaupt nicht möglich ist.
Was bezweckst Du mit dieser Manipulation?

Dein Kommentar:
Damit dürfte auch bewiesen sein das man Gehäuse absolut maßhaltig und im SANDGUSS fertigen kann ... entgegen jeder behauptung das dies nicht funktionieren würde ...Welche aus technischer sicht nicht mal ansatzweise glaubwürdig Begründet werden kann.

Es wäre nett, wenn Du dir vorher überlegst was du hier von dir gibst.
Ich muss mir hier nicht jede falsche Behauptung von Dir gefallen lassen.

Im übrigen, der Hersteller der schönen Gehäuse lehnt es ab das wir uns mal eins ansehen und verbauen.
Warum? Keine Ahnung. Ich freu mich über jedes gute Teil was es ermöglicht unser Fahrzeuge weiter in Betrieb zu halten.

Und aus Erfahrung weiß ich, gibt es neue gute Nachbauten werden erst mal viele gehorteten Originalteile nun auf dem Markt gebracht und angeboten.

mit besten Grüßen

hphommes

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Z Ü N D A P P - CLUB
Clubseiten
Literatur für Militärfahrzeuge
Ersatzteillisten, Instandsetzungsanleitungen

Manuals for German Military vehicles

BMW R75
+

ZÜNDAPP KS 750
Wehrmachtsgespann

Zu den MERKBLÄTTERN
Zündapp KS 750 + BMW R75

 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen