Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Hommes Ersatteile BMW R75 Zündapp KS 750 Forum Zündapp KS 750 und BMW R75 Seiten von H-P Hommes Neue Seite 1 Neue Seite 1 Neue Seite 1 Zündapp KS 750 und BMW R75 FORUM
 BMW R75 BUCH
- In Deutsch Nr. 6666
- In English No. 6666-GB

  Information  
 ZÜNDAPP KS 750 BUCH
- In Deutsch Nr. 1000-2
- In English No. 1000-GB

 
  Information
Videos zur
Zündapp KS 750 + BMW R75
 

 ARCHIV
 ZÜNDAPP  KS 750

 ARCHIVE
 BMW R75

Hallo Zündapp KS 750 und BMW R75 Freunde
  Wenn Du für die Antwort eine E-Mail Adressen angibst, dann löschen wir deinen Beitrag.  
Sonst können alle anderen immer nur die Fragen lesen, erhalten aber zu der Frage keine Antwort.

 
Wir löschen auch alle Links zu gewerblichen Seiten. 
www.pointsale.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.715 mal aufgerufen
 HIER geht es zum allgemeinen Forum!
Seiten 1 | 2
mehrsein Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 13

21.10.2016 10:24
Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo zusammen,

hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem tschechischen Nachbau - Motorgehäuse? Maßhaltigkeit, Bohrungen usw. oder gab es größere Probleme?

Grüße Mehrsein

ukuruku Offline

erfahrener Gespannfahrer

Beiträge: 64

21.10.2016 14:38
#2 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

hallo mehrsein,
ein freund in calgary/alberta hatte dieses gehauese verbaut , von aussen sah alles gleich aus , innen passten die bohrungen von gehauese und oelpumpe nicht aufeinander, das hat er dann im fahrbetrieb herausgefunden als ihm die kubelwelle verreckte.kapitaler und teurer schaden.also vor dem zusammenbau auf diese sachen achten.
mfg

mehrsein Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 13

21.10.2016 14:47
#3 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

ok Danke einstweilen, kann noch jemand was dazu sagen?

grüße

Kurt K Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 12

02.04.2017 11:09
#4 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Würde mich auch mal interessieren. Vorallem eine Bezugsquelle.

mehrsein Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 13

03.04.2017 07:43
#5 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo Kurt K.,

kannst Dich ja mal bei mir melden. Eventuell kann ich Dir helfen. Du erreichst mich unter hermsdorf@gmx.net

grüße

hphommes ( Gast )
Beiträge: 453

14.04.2017 23:49
#6 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo
Wir hatten den Motor aus Kanada zur Reparatur erhalten.
Das Gehäuse war nicht zu verwenden.
Wir mussten ein Originales besorgen.
Stimmten zu viele Maße nicht.

Das Problem war das es kein Kokillen- sondern ein Sandguss ist. Alles dicker und ungenau.

mit besten Grüßen

hphommes

Panzerfahrerklaus Offline

WH Gespannfahrer


Beiträge: 31

29.01.2018 15:23
#7 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo liebe Motorradgemeinde

Hier Poste ich mal einen link von einem Video das bei allen die immernoch glauben das man Gehäuse nicht nachgießen kann... viele Fragen beantworten dürfte

Diese Gehäuse sind aber ( und das muss man dazu sagen) nicht aus Tschechien sind sondern aus deutscher Produktion.


Damit dürfte auch bewiesen sein das man Gehäuse absolut maßhaltig und im SANDGUSS fertigen kann ... entgegen jeder behauptung das dies nicht funktionieren würde ...Welche aus technischer sicht nicht mal ansatzweise glaubwürdig Begründet werden kann.

Ich möchte hier einfach nur darauf aufmerksam machen weil das Thema ja schon sehr lange diskutiert wird. Und es Experten gibt die Immernoch zweifeln.

Würde mich über eine weitergehende Diskusion freuen.

Viele Grüße

Markus

Armer Irrer Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 2

30.01.2018 10:48
#8 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Schön, aber wenn man ein Originalgehäuse hat, hat man eine Motornummer und somit eine Fahrzeughistorie. Die Frage lautet: Was will man? Gruß

Stefan90 Offline

WH Gespannfahrer


Beiträge: 31

30.01.2018 17:39
#9 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Mal angenommen man hat ein zerschnittenes KS Gehäuse, oder ein BMW Gehäuse aus ein späteren Baujahr (welche sich ja zum Teil garnicht schweißen lassen(Legierung)).

Da macht es doch absulut Sinn so ein perfekt nachgebautes Gehäuse zu verwenden.
Man kann dann ja sein altes Gehäuse in die Vitrine stellen und von diesem die Motornummer übertragen.

Wenn man gute Originalteile besitzt und diese sich auch reperieren lassen, sollte man sie auch verwenden.

Trotzdem ist erstmal bewiesen, das man die Gehäuse nachfertigen kann, wenn präzise und genau gearbeitet wird.
Das es schlechte Nachfertigungen aus Osteuropa gibt ist ja auch geklärt.

ukuruku Offline

erfahrener Gespannfahrer

Beiträge: 64

31.01.2018 01:13
#10 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Das gehauese selber ist eine saubere sache , man muss dem hersteller auch zu gute halten dass er erst gar nicht versucht mit den teilen zu taeuschen .heutzutage gibt es ja so gute kopien dass man nur sehr schwer das original von der kopie unterscheiden kann.
Andererseits kann man sich mitlerweile mit den gehaeusen , einem nachbaurahmen vom ungarn oder anderen landsmann nebst seitenwagenrahmen und boot repro ein kompletes modell 1:1 erstellen das auch noch funktioniert. Nur ist das wie ein porsche 356 aus dem bausatz , es ist nie das original.bei der zuendapp ist es noch nicht soweit , aber wohl auch nur eine frage der zeit. Aber all das hat ja auch sein gutes , ich fahre lieber sauber hergestellte neue raeder als die nicht mehr richtbaren von 1942 mit schlag , fuer die ein wahnsinniger auf ebay 1800 euro fragt .ich bin froh dass ich mein gespann heute wieder ohne probleme fahren kann , als wir 1970 anfingen war da ueberhaupt nichts erhaeltlich
Gruss aus canada

Panzerfahrerklaus Offline

WH Gespannfahrer


Beiträge: 31

01.02.2018 02:29
#11 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Ja moin zusammen ...

Sicher bei der KS 750 schein es noch nicht so weit zu sein da immerhin Rahmen und Gabelholme nicht nicht Marktreif kopiert wurden ...
Zumindest ist mir kein fall bekannt der auch nur im Entferntesten zu gebrauchen wäre ... jedoch wäre es durchaus möglich diese zu bauen mit ein bischen Aufwand.

Die Gehäuse gibt es aber auch genauso wie die BMW Gehäuse

Ich glaube wihl das es da immer 2 Lager geben wird bei dieser diskusion die die nur Originalteile verbauen wollen ... und die die ein gut funkttionierendes technisch einwandfreies Gespann mit modernen Nachbauten bevorzugen ...
Wobei die ein Gespann mit 100% originalteilen nur noch der feuchte traum eines jeden Oldtimerfreundes ist ... denn wenn wir das ganze ehrlich und nüchtern betrachten, kann kein Gespann ohne vernünftige Nachbauten laufen ... jeder von uns weis das ...

Und die meisten wissen auch bei welchen der Händler er seine Teile kauft damit er nicht Zweimal Geld bezahlt ...
Uch möchte mich dazu aber auch nicht persönlich äußern...das muss jeder selbst wissen.

Was die Gehäuse angeht kann man sagen das es Vorteile hat... ich selber habe eines verbaut und kann nichts schlechtes sagen ... der Hersteller produziert sie so das sie auch als seine zu erkennen sind ... im eingebauten zustand ist es jedoch nicht erkennbar ob es neu ist oder Alt ...aber so sollte es auch sein ....zudem kann man es mit einer dazugehörigen Motornummer bestücken und das alte Gehäuse findet dann fein in der Vitrine platz oder bei Ebay
Je nachdem ...

Mit den Gehäusen ist jedoch auch klar geworden das es die r 75 mittlerweile als kompletten Nachbau zu kaufen gibt ... was sich negativ auch seinen Marktwert auswirkt...
Bleibt abzuwarten was noch so alles auf dem Markt an vernünftigen Nachbauten erscheint.

Gruß Markus

ukuruku Offline

erfahrener Gespannfahrer

Beiträge: 64

01.02.2018 05:15
#12 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo marcus ,
In einem deiner anderen videos sezierst du einen nicht funktionierenden auspuff . Wie es original darin aussieht findest du im buch J.Piekalkiewicz :
DIE BMW KRÄDER R12 / R75 im Zweiten Weltkrieg .hatte mir damals in der zeit als es nichts gab einen nach dieser abbildung hergestellt ,der bringt auch den originalen klang ,beabsichtigterweise eher verhalten damit er vor dem feind nicht so auffaellt. Den fahr ich heute noch

Panzerfahrerklaus Offline

WH Gespannfahrer


Beiträge: 31

01.02.2018 14:34
#13 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Hallo

Ich habe nach einige zeit nach dem Video auch ein paar zeichnungen bekommen in denen man den grundsätzlichen Aufbau gut erkennt. Aber den Buchtipp nehme natürlich gerne entgegen und schaue mal ob ich da evtl nochmal ein Video drüber mache. Danke dir :)

Gruß Markus

Stefan90 Offline

WH Gespannfahrer


Beiträge: 31

01.02.2018 18:26
#14 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Die BMW R75 kann man ja mittlerweile aus Nachbauteilen aufbauen,
Aber wenn ich mir die Preise anschaue Bsp. Nachbaurahmen 2-5T € und Motorgehäuse 1t€ aufwärts,
Lohnt es sich doch garnicht komplette Maschine zu bauen und damit zu dealen.

Wenn die Preise aber weiter steigen,
kann auch dafür mal ein Markt entstehen.

Naja spätestens wenn alle ca 16-17 Tausend Rahmennummern vergeben sind ist das Thema dann auch vom Tisch :D

Peti Offline

Motorradfahrer

Beiträge: 11

02.02.2018 05:42
#15 RE: Motorgehäuse KS750 antworten

Ich habe neulich auf dem Teilemarkt einen Motorblock einer KS 750 gesehen. Der Block war einfach in der Mitte durchgesägt. Bei Kleinanzeigen war auch kürzlich ein in der Mitte durchgesägtes Motorgehäuse.
Warum man das macht verstehe ich nicht. Aber das Gehäuse sollte trotzdem noch 700€ kosten, kann man denn sowas wieder reparieren dass es auch wieder ordentlich funktioniert?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Z Ü N D A P P - CLUB
Clubseiten
Literatur für Militärfahrzeuge
Ersatzteillisten, Instandsetzungsanleitungen

Manuals for German Military vehicles

BMW R75
+

ZÜNDAPP KS 750
Wehrmachtsgespann

Zu den MERKBLÄTTERN
Zündapp KS 750 + BMW R75

 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen